Skip to main content

Kalender und Anmeldung

27
Mai
2024

Sterne - Planeten - Raketen Mai 2024

27. 05. 2024 9:30 -15:30
Sterne - Planeten - Raketen Mai 2024

Seminar für Schüler:innen der Volksschule

Referenten: Franz Kerschbaum, Roland Ottensamer und Anahi Caldu

Was du erfahren wirst: Mit Riesenteleskopen auf der Erde, Weltraumteleskope im Orbit und Supercomputer können wir Menschen unser Sonnensystem erforschen, bis zu fernen Galaxien schauen und das Unsichtbare sichtbar machen. Zwei Forscher der Universität Wien werden dich an diesem Tag auf eine Reise ins Weltall mitnehmen und dabei unter anderem den Fragen nachgehen, ob wir wissen können, wie groß das Universum ist und wie viele Sterne es gibt, ob es noch anderes Leben im Kosmos geben kann und warum Raketen von der Erde wegfliegen können. Wenn das Wetter mitspielt, bekommst du die Möglichkeit, selbst Raketen zu starten.

Die Veranstaltung erfolgt in Kooperation mit der Universität Wien.

Sorry, the event is now full and we could not accept more registration

31
Mai
2024

Optische und Akustische Fallen für die Biomedizinische Forschung

31. 05. 2024 19:00
Optische und Akustische Fallen für die Biomedizinische Forschung

In der Biomedizin hantieren Forscher mit mikroskopisch kleinen Proben. Hierfür werden bisher zumeist sogenannte „holographische optische Pinzetten“ benutzt. Diese haben jedoch den Nachteil, dass manche Partikel zu groß und schwer sind. Die Proben könnten bei der benötigten Laserleistung überhitzen. Diesen optischen Fallen stehen akustische Fallen gegenüber. Anhand von Schallwellen im Ultraschallbereich können mikroskopische biomedizinische Proben in einer Flüssigkeit berührungsfrei gehalten, bewegt oder sogar gedreht werden. Durch speziell geformte Ultraschallwellen, die Drehungen um die eigene Achse ermöglichen, kann neuerdings eine dreidimensionale Rekonstruktion des eingefangenen Objekts mithilfe optischer Bildgebung durchgeführt werden. Profin ­ Ritsch-Marte erklärt die Herausforderungen und das Potenzial dieser neuen Methode für die Forschung.

04
Jun
2024

Aliens unter uns

04. 06. 2024 10:00 -15:00
Aliens unter uns

Workshop für interessierte Kinder von etwa 7 bis 12 Jahren

Was du erfahren wirst:
Natürlich geht es in unserem Workshop nicht um Außerirdische! Wisst ihr, dass immer mehr Tier- und Pflanzenarten durch den Menschen absichtlich und unabsichtlich in neue Regionen der Welt eingeschleppt werden? Manche dieser neuen Arten können sich hier nicht nur vermehren, sondern verdrängen heimische Tiere und Pflanzen oder übertragen Krankheiten. Auch die immer wärmeren Temperaturen erleichtern vielen neuen Arten die Ausbreitung. Kennst du diese Alienarten oder Neobioten in deiner Umgebung? Erfahre wie man manche dieser Arten auch nutzen kann!

Dieser Termin ist nicht mehr buchbar

21
Jun
2024

Physik-Kochkurs: Ein Menü durch die Physik

21. 06. 2024 10:00 -16:00
Physik-Kochkurs: Ein Menü durch die Physik

Seminar für SchülerInnen der Unterstufe

Was du erfahren wirst: Es steckt viel Physik in unseren Speisen – egal ob Eiscreme, Gummibärchen, Schnitzel oder Kakao! Wenn ihr mit PhysikerInnen kocht, dann ist das Ergebnis nicht nur ein leckeres Essen, sondern ihr lernt auch, was für physikalische Eigenschaften und Prozesse bei der Zubereitung genützt werden. Wir werden mit euch ein physikalisches Menü zubereiten, das wir anschließend auch verkosten!


Dieser Termin ist nicht mehr buchbar

28
Jun
2024

Sand – eine kritische Ressource?

28. 06. 2024 19:00
Sand – eine kritische Ressource?

Sand – eine kritische Ressource?

Wie Sand am Meer – ein Spruch, den wir alle kennen. Doch dann hört man, dass Dubai – ein Wüstenstaat! – für Bauprojekte Sand aus Australien importieren muss und dass uns auf der Erde der Sand ausgeht. Wie dies zusammenpasst, soll in diesem Vortrag behandelt werden. Sand findet man zwar ziemlich überall, aber Sand ist eben nicht gleich Sand: Es geht um die Größe und Form der Sandpartikel und die Chemie des Sandkorns. Für viele Materialien und Werkstoffe, die sich aus unserem täglichen Leben nicht mehr wegdenken lassen, ist Sand zudem ein notwendiger Rohstoff. Dies trifft für Baumaterialien, Glas, Mikrochips, und Photovoltaikmodule zu, aber auch Tütensuppen, Medikamente, Dichtungsmassen und Autoreifen profitieren von Produkten, die aus Quarzsand hergestellt werden.
Dieser Vortrag soll zudem einen Einblick in die Chemie von Quarzsand geben. Der Bogen wird sich von biologisch relevanten Quellen für „Quarzsand“ wie Diatomeen, Opalschmucksteinen oder Reisschalen bis hin zu Hightech-Produkten wie hochporösen Aerogelen spannen.

Referentin: Univ.-Prof.in Dr.in Nicola Hüsing, Paris Lodron Universität Salzburg