Internationale Akademie Traunkirchen




Das Salzkammergut als Handlungsraum und Sehnsuchtsort

Öffentlicher Vortrag

Referent: Univ.-Prof. Dr. Marcus Gräser

Was du erfahren wirst:

Die Ambivalenz des Landschaftsbegriffs lässt sich am Beispiel des Salzkammergutes sehr gut darstellen und bildet den Mittelpunkt des Vortrags: Ursprünglich bezeichnete das „Salzkammergut“ eine landesfürstliche Sonderwirtschaftszone für die Salzproduktion. Der allmähliche Bedeutungsverlust dieser durch Staat, Ökonomie und Recht gesetzten Zone, der sich seit dem ausgehenden 18. Jahrhundert bemerkbar machte, wurde aufgefangen/abgelöst durch eine ästhetische Aufladung zur „schönen“ Landschaft der Sommerfrische, die dann seit dem frühen 19. Jahrhundert auch zu einer baulichen Umgestaltung in den Orten um die Seen führte. An die Stelle der alten Akteure – Staat, Salinenbetreiber, aber auch Klöster – traten nun als developer der Region das Bürgertum und der Adel, die überwiegend nicht aus der Region kamen, sondern eine Außenperspektive nutzten und das Salzkammergut in den Rang einer Sehnsuchtslandschaft hoben.

Die Veranstaltung erfolgt in Kooperation mit dem Institut für Neuere Geschichte und Zeitgeschichte der JKU Linz.


 Der Vortrag ist der Teil der Veranstaltung "1000 Jahre Kloster Traunkirchen" des Tourismusverbandes Traunsee-Almtal.

Gefördert vom Land OÖ

Alles auf einen Blick

Datum, Uhrzeit 16.04.2021, 19:00
Veranstaltungsort Klostersaal Traunkirchen

Standort

Verein Internationale Akademie Traunkirchen
Klosterplatz 2
4801 Traunkirchen, Austria

Kontakt

office@akademietraunkirchen.com

+43 664 82 83 980

+ 43 664 82 83 978

KooperationspartnerInnen

Archekult
Talenteakademie OÖ
Johannes Keppler Universitaet
Science Center
Anton Bruckner Universitaet
Traunseehotels
Schloss Kremsegg
Iqoqi Vienna
Traunkirchen

Unterstützt durch Mittel des Landes OÖ

Land Oberoesterreich