Internationale Akademie Traunkirchen

14
Apr
2020

Stellen Nanopartikel in unseren Seen eine potentielle Gefahr dar? VERSCHOBEN

14. 04. 2020 19:00

Öffentlicher Vortrag

Nanopartikel sind mit weniger als 100 Nanometer etwa eintausend Mal dünner als ein menschliches Haar und können daher leicht in Zellen eindringen. Obwohl Nanopartikel z.B. in der Bauindustrie, der Kosmetik und in Reinigungsmitteln eingesetzt werden, ist das gesundheitliche Risiko von Nanopartikeln noch ungenügend erforscht. Über das Abwasser gelangen diese winzigen Partikel in die Kläranlagen und anschließend in unsere Gewässer. Am Mondsee wird das durch strenge Kontrollen gereinigte Abwasser aus der Kläranlage in den See eingeleitet. Das qualifizierte ihn als Modellsee für das nun abgeschlossene, von der EU finanzierte, internationale Forschungsprojekt FENOMENO. Im vorgestellten Projekt untersuchten WissenschafterInnen des Forschungsinstituts für Limnologie in Mondsee (Universität Innsbruck) gemeinsam mit ExpertInnen aus Deutschland und Portugal, ob Silbernanopartikel für die Seen und die darin lebenden Fische zum Umweltproblem werden können. Für die Analyse der Wasser- und Sedimentproben kam eine neue, modifizierte, besonders sensitive Methode, zum Einsatz, mit der bereits geringste Spuren von Silber festgestellt werden können. Zusätzlich wurden die Fischproben unter dem Mikroskop kontrolliert.
Im Vortrag berichtet Projektleiter J. Wanzenböck von den aktuellen Ergebnissen.

Eintritt: Freiwillige Spende

Dieser Termin ist nicht mehr buchbar

18
Mai
2020

Geologie: ein In- und Outdoor-Abenteuer

18. 05. 2020 10:00 - 19. 05. 2020 16:00
Geologie: ein In- und Outdoor-Abenteuer

Seminar für SchülerInnen ab 4. Schulstufe

Was du erfahren wirst: Immer wieder setzt sich der Hang im Gschliefgraben am Traunsee in Bewegung und rutscht Richtung See. Neben dieser Gefahr birgt der Gschliefgraben aber auch Schätze in der Erde: Mit etwas Glück und guten Augen können dort Fossilien gefunden werden. Johannes Weidinger beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Bergstürzen, Rutschungen und Muren und erforscht auch den Gschliefgraben. Er weiß, wo sich die Erde bewegt und wo sich die Fossilien verstecken und wird uns diese Stellen zeigen. Außerdem leitet er das Erkudok – das Erdkundemuseum im Kammerhof. Dort wird er uns anhand von Modellen und Aufnahmen zeigen, welche Arten von Massenbewegungen es gibt, und wie sich Gesteine, Mineralien und Fossilien bestimmen lassen.

08
Jun
2020

Auf zu den Sternen!

08. 06. 2020 10:00 - 09. 06. 2020 16:00
Auf zu den Sternen!

 

Seminar für SchülerInnen ab 4. Schulstufe

Was du erfahren wirst: Mit Riesenteleskopen auf der Erde, Weltraumteleskope im Orbit und Supercomputer können wir Menschen unser Sonnensystem erforschen, bis zu fernen Galaxien schauen und das Unsichtbare sichtbar machen. Vier ForscherInnen von der Universität Wien werden dich an diesen zwei Tagen auf eine Reise ins Weltall mitnehmen und dabei unter anderem den Fragen nachgehen, ob wir wissen können, wie groß das Universum ist und wie viele Sterne es gibt, ob es noch anderes Leben im Kosmos geben kann und warum Raketen von der Erde wegfliegen können. Sie haben ein mobiles Planetarium dabei und du wirst, wenn das Wetter mitspielt, die Möglichkeit haben, selbst Raketen zu starten.

19
Jun
2020

3D-Werkstatt: Kreativ mit Kunststoff

19. 06. 2020 10:00 -16:00
3D-Werkstatt: Kreativ mit Kunststoff

Seminar für SchülerInnen ab 4. Schulstufe

Was du erfahren wirst: Wie kann ich in 3D zeichnen? Wie kann ich Kunststoff selbst formen?

26
Jun
2020

1000 Jahre Traunkirchen - eine Zeitreise

26. 06. 2020 19:00
1000 Jahre Traunkirchen - eine Zeitreise

Öffentlicher Vortrag

Traunkirchens  frühe Geschichte ist recht dunkel. Die beherrschende Lage am Eingang zum inneren Salzkammergut hat für Mythen Anlass gegeben. Auch die Gründung von Pfarre und Kloster liegen im Dunkeln. Urkundliche Zeugnisse setzen erst  1181 ein. Das Kloster spielte als geistliches Zentrum und große Grundherrschaft eine dominierende Rolle, die auch nach der Reformation unter der Verwaltung durch den Jesuitenorden bestehen blieb. Nie mit der Salzgewinnung direkt verknüpft, war der Ort doch aufs engste mit der Geschichte des Salzkammerguts verbunden. Die Transformation des Salzkammerguts von einer frühen Industrieregion zu einer Tourismusregion war für Traunkirchen nicht einschneidend, weil es nie von der Industrie geprägt war.

Der Vortrag beleuchtet den gesellschaftlichen und kulturellen Wandel der Region und des Ortes von den Anfängen im Frühmittelalter bis in die neueste Zeit.

Eintritt: Freiwillige Spende

29
Jun
2020

Physik Kochkurs: ein 3-Gänge-Menü durch die Physik

29. 06. 2020 10:00
Physik Kochkurs: ein 3-Gänge-Menü durch die Physik

Seminar für SchülerInnen ab der 4. Schulstufe

Was du erfahren wirst:
Es steckt viel Physik in unseren Speisen – egal ob Eiscreme, Gummibärchen, Schnitzel oder Kakao! Wenn ihr mit PhysikerInnen kocht, dann ist das Ergebnis nicht nur ein leckeres Essen, sondern ihr lernt auch, was für physikalische Eigenschaften und Prozesse bei der Zubereitung genützt werden. Wir werden mit euch ein physikalisches Menü zubereiten, das wir anschließend auch verkosten!

03
Jul
2020

Von schillernden Schmetterlingen und starken Spinnen: Die Natur ist unsere beste Lehrerin

03. 07. 2020 10:00
Von schillernden Schmetterlingen und starken Spinnen: Die Natur ist unsere beste Lehrerin

Seminar für SchülerInnen ab 4. Schulstufe

Was du erfahren wirst:
Kannst du dir vorstellen, dass Pflanzen bei der Suche nach Gold und Kupfer helfen können, dass Algen Glas produzieren und Bakterien Magnete erzeugen können? Ille Gebeshuber hat auf ihren Expeditionen in tropische Länder exotische Pflanzen und Tiere mit faszinierenden Eigenschaften kennengelernt, die uns bei der Entwicklung umweltfreundlicher Technologien helfen können. Gemeinsam mit ihrem Mann, Mark O. Macqueen, wird uns die Physikerin mit Erzählungen in den Regenwald entführen und uns zeigen, welche phantastischen Entdeckungen sie gemacht haben - und wir werden, wenn das Wetter mitspielt, selbst eine kleine Expedition machen.

12
Aug
2020

Geometrie in der Natur

12. 08. 2020 12:00 - 14. 08. 2020 18:00

Workshop für Studierende

Beschreibung: folgt in Kürze

22
Sep
2020

Hat das Klima nicht immer schon verrückt gespielt?

22. 09. 2020 10:00 - 23. 09. 2020
Hat das Klima nicht immer schon verrückt gespielt?

Seminar für SchülerInnen ab 8. Schulstufe

Was du erfahren wirst: 

Am Dachstein genießen wir Einblicke in 5 Klimaphasen der Erde:

Sein "Baumaterial", der Dachsteinkalk, den wir betreten, entstand in einem tropischen Meer vor ca. 210 Millionen Jahren in dem Kuhtrittmuschel lebten und sich Fisch-Saurier tummelten.
Das Plateau des Dachsteins, über welches wir wandern werden, entstand vor 35 Millionen Jahren unter subtropischen Bedingungen und gehört heute - nach seiner Hebung zum Gebirge - zu den ältesten Landoberflächen der Ostalpen.
Der Hallstätter-See, den wir sehen werden, wenn wir von den "Five-Fingers" in die Tiefe blicken, entstand am Ende der Eiszeit, als der Dachstein-Gletscher vor 12.000 Jahren noch ein letztes Mal das Trauntal erreichte.
Das Moor der Gjaid-Alm, wo wir übernachten werden, entstand vor 11.000 Jahren, jenes des Taubenkars kurz darauf, als sich die Gletscher bereits nur mehr am Plateau des Dachsteins ausdehnten.
Der Untere Eissee, zu welchem wir aufsteigen wollen, war zur "Kleinen Eiszeit" vor ca. 140 Jahren noch dick mit Eis bedeckt, heute wird der See wieder mit Sediment verfüllt!

19
Nov
2020

Lebendige Böden - gesunde Nahrung

19. 11. 2020 19:00

Öffentlicher Vortrag für Lehrkräfte

Umweltverschmutzung, Artenschwund, industrielle Landwirtschaft u.v.m. stehen mit der Zunahme chronischer Krankheiten in Verbindung und stellen die zukünftige Ernährungssicherheit in Frage. Was ist der Ausweg? 

Eintritt: Freiwillige Spende

Standort

Verein Internationale Akademie Traunkirchen
Klosterplatz 2
4801 Traunkirchen, Austria

Kontakt

office@akademietraunkirchen.com

+43 664 82 83 980

+ 43 664 82 83 978

KooperationspartnerInnen

Anton Bruckner Universitaet
Traunkirchen
Johannes Keppler Universitaet
Science Center
Schloss Kremsegg
Traunseehotels
Archekult
Talenteakademie OÖ
Iqoqi Vienna

Unterstützt durch Mittel des Landes OÖ

Land Oberoesterreich