Veranstaltungen

Ein Erkenntnistheoretiker am Klavier

Veranstaltungsinformation

date icon 06-Jul-11
time icon 20:00

Öffentliche Vorträge

Harvey M. Friedman

Klostersaal Traunkirchen

HARVEY M. FRIEDMAN

UNIVERSITÄTSPROFESSOR (DISTINGUISHED UNIVERSITY PROFESSOR) FÜR MATHEMATIK, PHILOSOPHIE UND COMPUTERWISSENSCHAFTEN

ÖFFENTLICHER VORTRAG ● KONZERT ● PERFORMANCE
Mittwoch, 6. Juli 2011, 20:00 UHR / Sonntag, 10. Juli 2011, 20:00 UHR
KLOSTERSAAL TRAUNKIRCHEN
(Am 6. und 10. Juli findet jeweils das gleiche Konzert statt)

Harvey M. Friedman, weltbekannter Mathematiker und bekennender Anhänger des erkenntnistheoretischen Fundamentalismus, gewährt in einer Mischung aus Vortrag, Konzert und Performance Einblick in seine Abenteuerreise als mentaler Pianist. Friedman entwickelte, nachdem er sich autodidaktisch das Klavierspiel beigebracht hatte, Technik und Technologie des mentalen Klavierspiels und seiner Aufzeichnung. Eine 27minütige CD‐Aufnahme seines rein mentalen Klavierspiels mit Werken von Chopin, Beethoven, Mendelssohn und Paderewski zeugt von dieser ungewöhnlichen Leistung. Nach diesem Abenteuer, im Alter von mehr als 60 Jahren und ohne besonderes Training verbesserte sich Friedmans Klavierspiel dramatisch und auf geheimnisvolle Weise, was er im zweiten Teil seiner Vorführung mit Werken von Bach, Mozart, Beethoven, Schubert, Brahms, und Chopin unter Beweis stellt.

PROGRAMM

Friedman beginnt mit einem Vortrag über die Technik und Technologie des mentalen Klavierspiels und seiner Aufzeichnung mithilfe des mit seinem Laptop verbundenen Clavinova.

Der Vortrag findet in englischer Sprache statt. Die präsentierten Folien werden in Deutsch und Englisch dargestellt. Im Anschluss wird Professor Friedman Fragen beantworten.

Es folgt eine Darbietung am Klavier:

Johann Sebastian Bach
Jesus bleibet meine Freude, Im Arrangement von Myra Hess

Wolfgang Amadeus Mozart
Türkischer Marsch (Rondo alla Turca), aus der Klaviersonate Nr. 11 in A‐ Dur, KV 331

Ludwig van Beethoven
Sonata Pathétique, Klaviersonate Nr. 8 in c‐Moll, Op. 13
1. Grave ‐ 2. Adagio Cantabile ‐ 3. Allegro

Franz Schubert
Impromptu in Ges Dur, Op. 90, Nr. 3

INTERMISSION

Frédéric Chopin
Nocturne in Es dur, Op.9, Nr. 2

Frédéric Chopin
Walzer in Es dur, Op.10

Frédéric Chopin
Minutenwalzer in Des‐Dur, Op.64, Nr. 1

Frédéric Chopin
Walzer in C‐Moll, Op.64, Nr. 2

Frédéric Chopin
Walzer in As‐Dur, Op.64, Nr. 3

Frédéric Chopin
Fantasy Impromptu, C‐Moll, Op.66

Einladung Klavierkonzert